Du bist hier: STE / News / Newsdetails
DeutschEnglishFrancais
18.9.2019 : 02:45 : +0200

Upcoming Events

Landesvielseitigkeitstest
14.09.2019

Veranstaltungsseite
Ausschreibung
___________________
Wir bedanken uns für die Unterstützung

< School's out Party im Freibad
03.08.2019 15:54 Alter: 45 Tage
Kategorie: LEN LEN

Junioreneuropameisterschaft im Freiwasserschwimmen in Racice (CZE)

Lara Günther und Miriam Fraß starten erstmals für Deutschland


Die Sommerferien haben Lara Günther und Miriam Fraß genutzt, um sich auf die JEM Freiwasser im Tschechischen Racice vorzubereiten. Für beide ist es ihr erster Einsatz mit der Nationalmannschaft. Vier Wochen haben sie in Elmshorn sehr diszipliniert für die Meisterschaft trainiert. Dann folgte ein 6-tägiges Kurztrainingslager mit dem gesamten JEM-Team am Bundesstützpunkt Freiwasser in Würzburg.

Von dort reiste das Team gemeinsam am Mittwoch ins Mannschaftshotel nach Prag, ungefähr 60 km vom Veranstaltungsort entfernt.

Die erste Trainingseinheit auf der Regattastrecke in Racice fand am Donnerstag statt.

Und schon am Freitag, 02.08. wurde es ernst für Lara, die über 5km startet, und für Miriam über 7,5 km. Über beide Strecken hat ein recht großes Teilnehmerfeld gemeldet. Über die 5 km starten 33 Mädchen und über die 7,5 km sind es sogar 40. Lara erwischt leider einen unglücklichen Start. Während vorne von Beginn an die Post abgeht, hängt sie in der letzten Gruppe fest. Aber sie kämpft sich wieder ins Mittelfeld vor. Nach 1:00:01 kommt sie als 17. ins Ziel. Bei Miriam läuft es nach dem Start etwas besser. Sie kann sich in der ersten Gruppe platzieren. Aber das Rennen ist wechselhaft. Mal schnell, dann wieder wird das Tempo verschleppt. Einige Ausreißversuche werden vom Feld wieder gestellt. Am Ende belegt Miriam im Massenendspurt Platz 16.

Die frühere Trainingskollegin von Lara und Miriam - Lea Boy - startet über 10 km. Sie ist von Beginn an in der Führungsgruppe. Lediglich im Endspurt muss sie sich der Französin Oceane Cassignol geschlagen geben. In 2:01,33 gewinnt Lea die Silbermedaille.